2000 Jahre Ovid

Playing with Ovid and Shakespeare

1. Interview mit Schülern der Theatergruppe

Reporterteam: Hallo wir sind Elias und Rio von der Dokumentationsgruppe. Möchtet ihr euch erst einmal vorstellen, bevor wir anfangen?

Schüler: Gut. Wir sind Lukas und Gündogan aus der 9. Klasse.

Reporterteam: Schön. Erzählt uns doch etwas über euer Projekt!

Schüler: Wir sind im Projekt "Playing with Ovid und Shakespeare". Dort spielen wir ein Theaterstück, in welchem es um mehrere Handwerker geht, die ein Theaterstück vorführen. Das Stück, welches die Handwerker spielen, behandelt die Sage von Pyramus und Thisbe. Die Sage handelt von einem babylonischem Liebespaar, das sich aufgrund der Feindschaft der Eltern nicht sehen darf.

Reporterteam: Welche Rolle spielt ihr darin?

Schüler: Wir beide spielen den Handwerker Zettel, dann dann im Stück den Pyramus spielt.

Reporterteam: Wie kommt es, dass ihr beiden dieselbe Rolle habt?

Schüler: Am Samstag wird es mehrere Aufführungen unseres Stückes geben, weshalb die Besetzung variiert.

Reporterteam: Wieso habt ihr euch für dieses Projekt entschieden?

Schüler 1: Ich habe mich für dieses Projekt entschieden, weil ich allgemein ein Fan von Theater bin. Ich bin auch in der Theater-AG bei Herrn Tabor und deshalb dachte ich, dass es eine gute Gelegenheit ist, das noch weiter auszubauen. Außerdem dachte ich, es würde es mir auch Spaß machen.

Schüler 2: Ich habe mich dafür entschieden, weil ich das Theaterspielen mag. Eine Zeit lang war ich auch bei der Theater-AG und hoffte dadurch, dass ich eine Art von Bonus bekommen würde.

Reporterteam: Hattet ihr andere Wünsche für ein Projekt?

Schüler 1: Ich hatte eigentlich keine anderen richtigen Wünsche, weil alles was ich mir wünschte, in Erfüllung gegangen ist. Die Rollenaufteilung hat super geklappt. Und die Kostüme, die eine andere Projektgruppe gefertigt hat, sind uns tatsächlich auf den Leib geschnitten.

Schüler 2: Mein erster Wunsch war das Theaterstück. Mein zweiter der Stop-Motion Film und mein dritter Wunsch war die Chemiegruppe, aber das war nur eine Alternative.

Reporterteam: Wahrscheinlich habt ihr schon miteinander geprobt. Welche Schwierigkeiten sind in eurem Projekt aufgetreten bzw. gab es überhaupt welche?

Schüler: Manchmal ist es schwer, wenn man aus der Konzentration 'rausgekommen ist, dann auch alle Mitspieler wieder fixiert zu bekommen, manchmal ist es schwer, sich den ganzen Text zu merken.

Reporterteam: Das Thema der Projekttage ist Ovid. Könnt ihr den Zusammenhang zwischen eurem Theaterstuck und Ovid verdeutlichen?

Schüler: Wie gesagt üben wir ein Theaterstück von Shakespeare über mehrere Handwerker, die wiederum ein Stück über Pyramus und Thisbe spielen. Der Zusammenhang zwischen unserem Theaterstück und Ovid ist, dass die Sage von Pyramus und Thisbe aus den Metamorphosen Ovids stammt.

Reporterteam: Wusstet ihr denn schon vorher etwas über Ovid?

Wir wussten bereits vorher über Ovid Bescheid, da wir beide die Sage von Pyramus und Thisbe in der Theater-AG schon besprochen hatten.

Reporterteam: Danke für eure Ehrlichkeit und Zeit, und wir wünschen euch noch viel Spaß in eurer Gruppe.

Interview: Elias Fischmann, Rio Preuß, Klasse 9a (Schuljahr 2016/17)

Handwerker spie...
Handwerker spielen Theater Handwerker spielen Theater
Rollenverteilun...
Rollenverteilung Rollenverteilung
Die Wand trennt...
Die Wand trennt Pyramus und Thisbe Die Wand trennt Pyramus und Thisbe
Pyramus, Thisbe...
Pyramus, Thisbe und der Spalt in der Wand Pyramus, Thisbe und der Spalt in der Wand
Der Mond besche...
Der Mond bescheint die Szenerie Der Mond bescheint die Szenerie
Der grimmige Lö...
Der grimmige Löwe taucht auf Der grimmige Löwe taucht auf
Pyramus findet ...
Pyramus findet das blutbefleckte Tuch Thisbes Pyramus findet das blutbefleckte Tuch Thisbes
Pyramus stürzt ...
Pyramus stürzt sich ins Schwert Pyramus stürzt sich ins Schwert
Thisbe findet d...
Thisbe findet den toten Pyramus Thisbe findet den toten Pyramus
Kein happy end ...
Kein happy end für Thisbe Kein happy end für Thisbe

2. Interview mit Herrn Tabor, dem Projektleiter

Reporterin: Was genau machen Sie in diesem Projekt?

Herr Tabor: Wir nehmen eine Geschichte, die Ovid in den Metamorphosen erzählt hat, Pyramus und Thisbe, und Shakespeare hat diese Geschichte dann in seinem Sommernachtstraum eingebaut. Da wird die Geschichte von ein paar Handwerkern vorgespielt, bei einer Hochzeit. Und wir spielen zwei Szenen aus dem Sommernachtstraum. Einmal, wie die Handwerker die Rollen verteilen und dann die Szene, wie sie das Ganze vorspielen.

Reporterin: Wieso haben Sie sich für dieses Projekt entschieden?

Herr Tabor: Ich wurde gefragt, ob denn vom Fachbereich Englisch etwas kommen könnte. Wir machen das aber auf Deutsch, weil es sonst zu schwierig wäre.

Reporterin: Ich habe gelesen, dass Sie auch schon vorher Treffen hatten. Hatten Sie dann auch eine Art Casting?

Herr Tabor: Nein, es ging mir darum, dass die Schüler beim ersten Vortreffen die Originaltexte von Ovid bekommen und sich durchlesen. Beim zweiten Treffen gab es dann den Text von Shakespeare. So sollten die Schüler über Ovid an Shakespeare herangeführt werden und etwas Vertrautes wiederentdecken können.

Reporterin: Wie läuft die Zusammenarbeit mit der Kostümgruppe (Projekt "Kostüm und Maskenbau zu Shakespeare's Sommernachtstraum")?

Herr Tabor: Das Grundkostüm, das ich bis jetzt gesehen habe, funktioniert sehr gut und die theoretische Absprache funktioniert jetzt auch. Aber wie wir das jetzt genau umsetzen, muss ich noch sehen.

Reporterin: Glauben Sie, dass Sie das Theaterstück bis Samstag gut hinbekommen ?

Herr Tabor: Es ist natürlich eine kurze Zeit und es ist sehr viel Text, aber in der Struktur der Geschichte sind das ja Handwerker, die in kürzester Zeit dieses Stück auch lernen. Deswegen werden die Schüler in der zweiten Hälfte der Aufführung sozusagen auch den Text in der Hand haben können, weil die ja Handwerker sind, die ein Stück spielen. Und dadurch wird es leichter für einen. Aber es ist noch Zeit und einige von den Schülern lernen sehr gut Texte auswendig.

Haben Sie auch eine Rolle in dem Stück?

Nein. Vielleicht übernehme ich die Aufgabe des Souffleurs.

Interview: Tabea Seidenkranz, Klasse 10.2 (Schuljahr 2016/17)

Aktuelle Seite: Home Schulleben 2000 Jahre Ovid Playing with Ovid and Shakespeare