2000 Jahre Ovid

Schwimmen, Schweben, Sinken

Am Montag und Dienstag, dem 12./13. März 2018, machten die Klassen 6b und 6c mit ihren Klassen- und NaWi-Lehrer*innen Herrn Schmitt und Herrn Schröder sowie Frau Feyerherm und Frau Manhart eine Exkursion zum PhysLab an der Freien Universität Berlin. Dort nahmen wir an einem Experimentierkurs mit dem Titel „Schwimmen, Schweben, Sinken“ teil.

Dort wurden unsere Klassen jeweils in drei Gruppen eingeteilt, iin denen uns dann von Lehramtsstudenten der Physik das Thema „Auftrieb“ theoretisch und praktisch erklärt wurde.

Zuerst fragten die Kursleiter, ob wir eine Knetkugel zum Schwimmen bringen könnten. Nach einer kurzen Zeit schaffte es unsere Gruppe schließlich gemeinsam. Anschließend spielten wir ein Quiz mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten. Wir waren uns immer relativ schnell einig und tippten die richtige Antwortmöglichkeit ein.

Danach begannen wir mit verschiedenen Experimenten: Unsere Teams lernten, wie man die Auftriebskraft von verschiedenen Körpern misst. Wir tauchten die Körper in verschiedene Flüssigkeiten und lernten, dass Körper im Salzwasser mehr Auftrieb haben. Wir stellten auch fest, dass Gegenstände, die oberhalb von Wasser unterschiedliches Gewicht haben, unter Wasser den gleichen Auftrieb besitzen können. Die Teams verglichen die Ergebnisse und waren sich über die Lösung einig.

Zum Schluss durfte unsere Klasse Rosinen in Sprudelwasser tauchen und beobachten, wie sie langsam nach oben getrieben wurden. Außerdem zündeten wir einen leeren Teebeutel an, der sich dann wie von Geisterhand in die Luft erhob.

Der Tag war sehr schön, spannend und lehrreich. Uns persönlich hat das Experiment mit dem Teebeutel am besten gefallen.

Text: Anna-Sophia Dornellas-Brauer, Arnold Pretzlaw, Klasse 6b; Mia Warnecke, Klasse 6c (Schuljahr 2017/18)

Aktuelle Seite: Home Schulleben 2000 Jahre Ovid Biologie / Chemie Projekte Schwimmen, Schweben, Sinken