C.O.M.B.O am "Plantscher"

Stimmungsvolles Open Air Konzert unserer Mittelstufen-Bigband in Tempelhof

Seit sechs Jahren veranstaltet die Neutempelhofer Nachbarschaftsvereinigung "Parkring Gartenstadt Neutempelhof e.V." gemeinsam mit dem KuKuK e.V. (Kirche und Kiez und Kultur in Neutempelhof) der benachbarten Evangelischen Paulus-Gemeinde Tempelhof (Pfarrbezirk I – Neutempelhof) eine Open Air Konzertreihe: die "Kleine Nachtmusik am Plantscher", die sich zunehmender Beliebtheit weit über das Viertel hinaus erfreut. Zwischen April und Oktober treffen sich jeden ersten Freitagabend im Monat alle Musikliebhaber und Anwohner unter der Boelcke-Brücke, gegenüber der Tempelhofer Rundkirche, im kleinen Grünstreifen am Rande des im Tempelhofer Volksmund "Plantscher" genannten Gewässers. Dank liebevoller Regie durch die Parkring-Organisatoren, rühriger Unterstützung durch die Gemeinde und hervorragender Bands unterschiedlichster Stilrichtungen (Jazz, Salsa, Reggae, Dixie, Swing) werden die Konzerte regelmäßig zu kleinen Kiezfesten mit mehreren Hundert Besuchern, die einen Besuch stets lohnen.

Besucheransturm...
Besucheransturm bei der Besucheransturm bei der
C.O.M.B.O unter...
C.O.M.B.O unter der Boelcke-Brücke C.O.M.B.O unter der Boelcke-Brücke
C.O.M.B.O mit B...
C.O.M.B.O mit Bandleader Lars Seniuk C.O.M.B.O mit Bandleader Lars Seniuk
C.O.M.B.O mit B...
C.O.M.B.O mit Bandleader Konrad Schimmelpfennig C.O.M.B.O mit Bandleader Konrad Schimmelpfennig

In diesem Jahr war nach mehreren Jahren Pause unsere Mittelstufen-Bigband, die C.O.M.B.O. des Goethe-Gymnasiums, wieder eingeladen worden, ein Konzert zu bestreiten. Am 6. Juni 2014 fanden sich bei strahlendem Wetter viele Eltern der Schule – auch von nicht mitmusizierenden Schülern – und viele Tempelhofer Fans der "Kleinen Nachtmusik am Plantscher" ein; insgesamt hatten knapp 400 Besucher einen schönen Sommerabend. Und sie wurden musikalisch bestens unterhalten: Die C.O.M.B.O. hatte sich ins Zeug gelegt und eigens ein komplettes Abendprogramm eingeübt. Unter der Leitung von Lars Seniuk, der den Bandleiter Christian Fischer vertrat und den Abend moderierte, und Konrad Schimmelpfennig spielte die Band nicht nur ihr derzeitiges Repertoire wie "Groove Broker" und "Hey Pocky Way", sondern auch Neueinstudierungen von solch unterschiedlichen Stücken wie Van Morrissons "Moondance", Bobby Days Rock'n'Roll-Schlager "Rockin' Robin" aus den Goldenen Fünzigern bis hin zu einem schmissigen Bigband-Arrangement von Bill Ramseys Evergreen "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett". Die Musiker spielten in der sehr geeigneten Akustik unter der Brücke hervorragend, es herrschte eine wunderbare Atmosphäre (wie die Fotos belegen) – insgesamt war der Abend beste Werbung für unser Schule und ihre Jazz-AG!

Die Saxophone
Die Saxophone Die Saxophone
Noch einmal: di...
Noch einmal: die Saxophone Noch einmal: die Saxophone
Die Trompeten
Die Trompeten Die Trompeten
Stimmungsvoller...
Stimmungsvoller Abend Stimmungsvoller Abend

Alle waren enttäuscht, als die Organisatoren pünktlich um halb elf das Ende des Open Air-Spektakels einläuteten – des Lärmschutzes und der Nachbarn wegen (sofern diese nicht ohnehin treue Besucher der Konzerte sind). Besuchern wie Aktiven hat es Spaß gemacht, und für die Musiker ist es auch nicht alltäglich, vor solch einer großen, inspirierenden Kulisse zu spielen. Wie sagte einer der Veranwortlichen am Ende: "Für die Kids muss das doch fast wie Woodstock sein."

Text und Fotos: Sebastian Claudius Semler, Vorsitzender der GEV (Schuljahr 2013/14)

Aktuelle Seite: Home Schulleben Jazzkooperative C.O.M.B.O am "Plantscher"