Ein Göttervater kehrt zurück

111 Jahre nach der Erbauung des Goethe-Gymnasiums wird die Außenfassade des Schulgebäudes restauriert. Zusätzlich zu den Reinigungs- und Konservierungsmaßnahmen findet eine bildhauerische Instandsetzung der figürlichen Darstellungen statt.

Die Arbeiten schreiten voran und erste künstlerische Ergebnisse sind am Erker der Lehrervilla an der Uhlandstraße / Ecke Gasteiner Straße zu sehen:

"Am Erker des Direktorhauses germanische Götter: Baldur, (Wotan), Ziu, Loki, Thor, Freya, Herta. Wotans Konsole ist leer, der Verbleib des Kopfes unbekannt…."1

germanengoetter

Galerie der Germanengötter ohne Wotan
am Erker der  Lehrervilla 2014

wotan

Wotan an seinem Platz,
nachgebildet 2015

Nun wird seit geraumer Zeit schon an der Restaurierung der Fassade des Goethe-Gymnasiums gearbeitet, und die Steinmetzin durfte sich an den Kopf des Wotan wagen. Herr Dr. Pieper, unser ehemaliger Kollege und Fachbereichsleiter Alte Sprachen, der sich intensiv mit der Schulgeschichte beschäftigt, hat eine alte Abbildung des Erkers in einer Architekturzeitschrift aus der Entstehungszeit des Gebäudes in der Kunstbibliothek am Kulturforum ausfindig gemacht und sie als Vorlage der Steinmetzin zukommen lassen. Nun ist Wotans Kopf nicht nur wieder in Stein, sondern auch auf der leeren Konsole vorhanden und vervollständigt die Reihe der nordischen Götter.

In der germanischen Mythologie ist Wotan der oberste Germanengott. Um Weisheit zu erlangen, opferte er sich selbst und hing aufgespießt an seinem eigenen Speer neun Tage und Nächte am Stamm des Weltenbaumes Yggdrasil. Auch eines seiner Augen opferte er, um aus dem Weisheitsbrunnen Mimisbrunnr trinken zu dürfen, was ihm seherische Fähigkeiten und den Blick in die Zukunft gab.

Ein Blick nach oben auf dem Weg zur Schule lohnt sich also.

1Zitat aus: Helmut Pieper, Goethe-Gymnasium Berlin-Wilmersdorf – Historisches Porträt.
Eine Berliner Schulgeschichte, 2007, S. 47

Text: Frau Kloer (Schuljahr 2014/15)
Foto 1: Frau Dr. Weber (Schuljahr 2013/14)
Foto 2: dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von:
örtliche Bauleitung, Fassadensanierung 2014/15

Aktuelle Seite: Home Schulleben Berichte Ein Göttervater kehrt zurück