Tag der offenen Tür 2015

Am 17. Januar 2015, einem Schulsonnabend, öffnete das Goethe-Gymnasium wieder seine Pforten und lud ein zum alljährlichen "Tag der offenen Tür".

Viele Interessenten, Eltern mit ihren Kindern in der 3. oder 4. Klasse auf der Grundschule, fanden sich ein, um sich einen Eindruck von der Schule zu verschaffen, um sich über die Angebote zu informieren und nicht zuletzt um in ihrer Entscheidung Hilfestellung zu bekommen, ob ihr Kind zur fünften Klasse auf ein Gymnasium wechseln und insbesondere den Wechsel auf das Goethe-Gymnasium ins Auge fassen sollte.

Unsere Schule präsentierte sich hervorragend, mit einer großen Breite an Informationsangeboten und Aktivitäten. Alles Klassen(stufen) und alle Fachbereiche waren vertreten, neben den wichtigen Informationen der Schulleitung in der Aula gab es Schnupperstunden, Aufführungen und Eindrücke aus dem Unterricht in den Alten Sprachen, Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik. Einige Klassen präsentierten Ergebnisse ihrer Arbeit in Form von Ausstellungen im Klassenraum.

Goethe heißt al...
Goethe heißt alle Gäste Willkommen Goethe heißt alle Gäste Willkommen
Informationen d...
Informationen der Schulleiterin Informationen der Schulleiterin
Schreiben wie d...
Schreiben wie die alten Römer Schreiben wie die alten Römer
Schreibversuch ...
Schreibversuch auf Wachstäfelchen Schreibversuch auf Wachstäfelchen
Obstverkauf auf...
Obstverkauf auf dem Forum Romanum Obstverkauf auf dem Forum Romanum
Was macht ein P...
Was macht ein Papagei auf dem Forum Romanum? Was macht ein Papagei auf dem Forum Romanum?
Drei sorglose R...
Drei sorglose Römer treffen ... Drei sorglose Römer treffen ...
... auf zwei wo...
... auf zwei wohlbekannte Gallier. ... auf zwei wohlbekannte Gallier.

Die ganz jungen Besucher erhielten in spielerischer Form einen ersten Eindruck vom altgriechischen Alphabet und von lateinischen Wörtern. Die Naturwissenschaften und der Fachbereich Kunst öffneten ihre Fachräume und boten somit einen Eindruck, mit welcher Ausstattung der Fachunterricht ab Klasse 5 stattfindet. Die Physik lud ein zum Experimentieren und die traditionsreiche Chemie-Show war wie in jedem Jahr eine der nachgefragtesten Veranstaltungen.

Die Welt ist Gr...
Die Welt ist Griechisch Die Welt ist Griechisch
Griechisch lern...
Griechisch lernen am Smartboard Griechisch lernen am Smartboard
Schreibversuch ...
Schreibversuch auf Papyrus Schreibversuch auf Papyrus
Namen in griech...
Namen in griechischen Buchstaben Namen in griechischen Buchstaben
Im Geographiera...
Im Geographieraum ... Im Geographieraum ...
... wird die We...
... wird die Welt erklärt. ... wird die Welt erklärt.
Physikalische E...
Physikalische Experimente ... Physikalische Experimente ...
... sind faszin...
... sind faszinierend. ... sind faszinierend.

Viele weitere fachliche Programmpunkte fanden statt, in fast jedem Raum der Schule war etwas los. Auch der Schulcaterer öffnete die Mensa und informierte – theoretisch und praktisch – über das Essensangebot. Und nicht zuletzt fanden öffentliche Proben sowohl des klassischen Schulorchesters als auch der Jazz-AG – hier vertreten durch die Unterstufen-Bigband "Junior Jazz Band" – statt, die viele Zuhörer anzogen.

Öffentliche Pro...
Öffentliche Proben der Junior Jazz Band ... Öffentliche Proben der Junior Jazz Band ...
... und des Orc...
... und des Orchesters ... und des Orchesters
Großer Andrang ...
Großer Andrang im Goethe-Café Großer Andrang im Goethe-Café
Knobeleien bei ...
Knobeleien bei der Schülerfirma Knobeleien bei der Schülerfirma

Hervorzuheben ist, dass sich auch viele Schulprojekte darstellten. So informierten die Schülermediatoten und die Schülersanitäter über ihre Arbeit, ebenso präsentierte sich mit großem Anklang die „Schülerfirma“ des Schüler-Tutorien-Teams. Auf einer großen Präsentationsfläche im 2. OG konnten zudem ganz aktuell ausgewählte Ergebnisse der am Vortag zu Ende gegangenen Projektwoche zum Thema "Umwelt/Müll/Recycling" betrachtet werden. Auch der Förderverein war zugegen und bot die Goethe-Sport-Shirts an. Schüler führten die Gäste durch das Schulhaus, und Eltern und Ehemalige unterstützten das Beratungs- und Informationsangebot in vielen Gesprächen.

Eine wichtige Neuerung: Erstmals hatten die Besucher ein Programm mit einem Lageplan, den ein Elternteil der Schule freundlicherweise gestaltet hat, in der Hand. So wurde es doch (nicht nur) für ortsunkundige Besucher vereinfacht, die vielen Darbietungen im nicht ganz übersichtlichen Schulgebäude auch rechtzeitig zu finden.

Insgesamt war es eine runde Veranstaltung bei bester Stimmung, die auch den Beteiligten selbst und den Besuchern aus den Familien und den Freundeskreisen der Schüler Spaß gemacht hat – gewissermaßen ein "zweites (kleines) Schulfest". Ein gelungener Abschluss dieser an Aktivitäten reichen Schulwoche mit dem Dreiklang Harald Martenstein-Lesung – Projekttage – Tag der offenen Tür.

Text: Sebastian Claudius Semler, GEV-Vorsitzender (Schuljahr 2014/15)
Fotos: Herr Hube, Herr Semler, Frau Dr. Weber (Schuljahr 2014/15)
Video: Herr Hube (Schuljahr 2014/15)

Aktuelle Seite: Home Schulleben Berichte Tag der offenen Tür 2015