"Geh deinen Weg"

Wie man sich erfolgreich um ein Stipendium bewirbt

Koray Özbagci ist ein siebzehnjähriger Schüler, der das 2. Semester des Goethe-Gymnasiums besucht. Um sich auf seinen zukünftigen Werdegang vorzubereiten, ist er selbst aktiv geworden und bewarb sich mit Erfolg um einen Stipendiumsplatz bei der Deutschlandstiftung Integration. Er wird durch das Stipendium "Geh deinen Weg" gefördert, welches sich an Menschen mit Migrationshintergrund richtet. Durch dieses Stipendium soll die Chancengleichheit von Menschen mit Migrationshintergrund gefördert werden, damit diese dieselben Chancen auf Bildung und gute Arbeitsplätze haben.

Mit Koray führte Fernando Huber, sein Mitschüler, folgendes Interview:

interview

Die beiden Interviewpartner bei der Studienfahrt 2013 in Oplontis.

Koray, wie bist du eigentlich dazu gekommen, dich um dieses Stipendium zu bewerben?

Ich habe eine Anzeige beim Lesen von Nachrichten im Internet bemerkt und mich daraufhin mit der Deutschland Stiftung Integration und dem Stipendium ,,Geh deinen Weg'' vertraut gemacht.

Und wann und wie hast du dich dann für das Stipendium beworben?

Anfang Oktober 2012 habe ich mich online beworben. Dafür musste ich verschiedene Formulare ausfüllen, in denen ich beispielsweise meine familiäre Situation, meinen bisherigen Werdegang und meine ehrenamtlichen Engagements darlegen musste. Auch musste ich meine Zeugnisse beilegen und von einem Lehrer ein Gutachten anfertigen lassen.

Und was war der nächste Schritt?

Ich wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, wobei mir die Stiftung die Anfahrtskosten und die dortige Verpflegung gestellt hat. Aber zu dem Vorstellungsgespräch muss ich noch sagen, dass es mir sehr geholfen hat, dass ich mich bereits vorher um zwei Vollstipendien beworben habe, um in die USA reisen zu können. Obwohl ich da abgewiesen wurde, haben mir diese Erfahrungen sehr geholfen in Hinblick auf das Vorstellungsgespräch und meine schriftliche Bewerbung (lacht).

Wie lange fördert dich die Stiftung?

Das Stipendium hat eine Laufzeit von zwei Jahren, die mit der Zuweisung des Mentors beginnen. Für mich endet die Förderung also am 16. November 2014.

In welcher Hinsicht wirst du durch das Stipendium gefördert?

Das Stipendium ist für Menschen im Alter zwischen 16 und 29 Jahren gedacht, die einen Migrationshintergrund haben und sich in der Gesellschaft ehrenamtlich engagieren. Es unterstützt den Stipendiaten nicht finanziell, jedoch ideell: Man bekommt einen Mentor zugewiesen, der möglichst von den Interessen und dem Charakter zum Stipendiaten passen sollte. Dieser ist besonders für den Stipendiaten verantwortlich und hilft dem Stipendiaten dabei, Kontakte zu knüpfen, um z. B. Praktikumsplätze zu bekommen. Die Stiftung veranstaltet jedoch auch Workshops und Seminare.

Das ist ja interessant. Welche Workshops und Seminare hast du denn schon besucht?

Ich war schon bei zwei Rhetorikseminaren dabei, die beide über das Wochenende liefen. Außerdem habe ich an einem Seminar über Ziele und Motivation teilgenommen, in dem uns Tricks gezeigt worden sind, um sich z. B. zu motivieren, um ein Problem sofort anzugehen und die Arbeit nicht immer weiter aufzuschieben.

Bewirbst du dich denn derzeit für ein weiteres Stipendium?

Ja, gerade bewerbe ich mich für das Stipendium "Grips gewinnt", welches von der Joachim-Hertz-Stiftung und der Robert-Bosch-Stiftung gefördert wird. Es ist für motivierte, ehrenamtlich engagierte Schüler gedacht, die Abitur oder die Fachhochschulreife machen wollen und mindestens in der 8. Klasse sind. Sollte ich hier angenommen werden, würde ich zu Seminaren, Sommerakademien, Ausflügen und kulturellen Veranstaltungen eingeladen werden. Man würde mich auch für meine Studienzeit beraten. Außerdem würde ich 150 € im Monat bekommen, um Bücher zu kaufen oder um Sprachreisen und Museumsbesuche zu finanzieren.

Dann bedanke ich mich für das Interview und wünsche dir viel Glück für die Bewerbung.

Ich danke dir.

Fragen: Fernando Huber, 2. Semester; Antworten: Koray Özbagci, 2. Semester
Fotos: Frau Dr. Weber (Schuljahr 2012/13)

Aktuelle Seite: Home Schulleben Berichte "Geh deinen Weg"