Erfolgreich debattiert!

Toller Erfolg beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert

„Das ist meine Schule“, tönte es deutlich vernehmbar am 31. Januar durch die Mediathek der Bröndby-Oberschule. Anlass war die Bekanntgabe der Platzierungen beim Regionalfinale „Jugend debattiert“ der Altersgruppe 1 (8. bis 9./10. Klasse), das eine Stunde zuvor am gleichen Ort stattgefunden hatte. Und dort hieß es eben: Platz 1 geht an Maarten Robeck vom Goethe-Gymnasium.

aristofunny

Damit wurde das insgesamt starke Auftreten des Goethe-Teams zum Abschluss auf ganz besondere Weise gekrönt. Denn neben Maarten (8c) hatten wir mit Maruscha (9b) und Kaisa (9a) zwei sehr engagierte und wortgewandte Debattantinnen im Rennen, die in ihren Debatten einen hervorragenden Eindruck hinterließen. In der Altersgruppe 2 (10. Bis 12./13. Klasse) schlug sich der spontan eingesprungene Moritz (10.3) tapfer und konnte uns somit auch hier würdig vertreten.

aristofunny

Gegen die starke Konkurrenz vom Hermann-Ehlers-Gymnasium, des Schadow-Gymnasiums, des Friedrich-Ebert-Gymnasium, des Louise-Schröder-OSZ und von der gastgebenden Bröndby-Oberschule setzte sich am Ende schließlich Maarten als Regionalsieger im Schulverbund III durch und hat sich damit für den Landeswettbewerb aller teilnehmenden Berliner Schulen qualifiziert. Zur Vorbereitung dazu wird Maarten gemeinsam mit den Regionalsiegern der anderen Verbünde ein dreitägiges Vorbereitungsseminar unter der Leitung von professionellen Rhetorik-Trainern besuchen.

An dieser Stelle soll auch unseren Juroren ein herzliches Dankeschön ausgesprochen werden, die zuverlässig und souverän ihre Aufgabe meisterten.

Insgesamt lässt uns dieses starke Team mit Freude in die Zukunft blicken, denn unsere Neuntklässler werden im nächsten Jahr als Zehntklässler die Altersgruppe 2 verstärken und auch die Altersgruppe 1 weist jetzt schon viele Talente auf, die sicherlich von den jetzigen Siebtklässlern noch ergänzt wird. Insofern können wir mit Stolz auf die Leistung unserer Schüler blicken und erhobenen Hauptes sagen: DAS ist meine Schule.

Text und Fotos: Frau Beckmann, Schulkoordinatorin „Jugend debattiert“ (Schuljahr 2017/18)

Im Folgenden schildern nun einige Teilnehmer*rinnen am Wettbewerb ihre Eindrücke:

Im Januar dieses Jahres durfte ich bei den Finaldebatten des Regionalwettbewerbs Berlin dabei sein und in der Altersgruppe II die Rolle des Zeitnehmers übernehmen. Da ich zum ersten Mal dabei war, war es für mich alles noch sehr ungewohnt. Aber im Laufe der Veranstaltung habe ich gemerkt, dass es wirklich Spaß macht, sich in die Debatten hineinzuversetzen und so viele neue Leute kennenlernen zu dürfen. Wenn es nach mir geht, würde ich so etwas auf jeden Fall noch einmal machen.

Victor Hildebrand, Klasse 8c, Juror

Jugend debattiert war für mich eine Herausforderung und es hat mir wahrscheinlich genau aus diesem Grund so viel Spaß gemacht. Außerdem habe ich mich mit manchen anderen Debattanten aus anderen Schulen angefreundet und generell mehr Menschen kennengelernt. mit denen ich gut zurecht kam. Jugend debattiert war für mich eine überwiegend positive Erfahrung und ich würde sie jeden weiter empfehlen, der Spaß am Debattieren hat!

Kaisa Eilenberger, Klasse 9a, Debattantin

Am Mittwoch, den 31.Januar 2017, fand die diesjährige Vorrunde des Wettbewerbes „Jugend debattiert“ an der Bröndby-Oberschule statt. Alle Debattanten, Juroren und Zuschauer verteilten sich auf verschiedene Räume, um sich dort die erste Debatte zu verschiedenen Fragen in der SEK 1 und der SEK 2 anzuschauen. Hier wurde heiß diskutiert, um möglichst viele Punkte der Juroren, die sich aus Schülern bzw. ehemaligen Debattanten und Lehrern zusammensetzten, zu erlangen.

aristofunny

Genau dieses Ziel verfolgten die Debattanten auch in der zweiten Runde, um sich mit den erreichten Punkten einen Platz für das Finale zu erkämpfen. Dabei hatten die Debattanten, wie auch in allen anderen Debatten, eine vorgegebene Zeit und Struktur (Pro 1 & 2; Contra 1 & 2: Pro Seite 2 x 2 Minuten Einleitung, 12 Minuten freie Aussprache, Pro Seite Fazit: 2 x 1 Minute). Nachdem auch hier eine Entscheidung der Juroren feststand, zogen aus jeder Sekundarstufe vier Debattanten ins Finale und bekamen somit eine Chance, sich für den Landeswettbewerb 2018 zu qualifizieren.

In beiden Finals konnten die Zuschauer hier bemerkenswerte Debatten miterleben. Dabei konnte auch das Goethe-Gymnasium einen Riesenerfolg aufweisen: In der SEK1 debattierte sich Maarten aus der 8c auf den ersten Platz seiner Altersklasse und qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb 2018 und gewann dazu noch einen spannenden Rhetorikkurs. Wir sind sehr stolz, gratulieren noch einmal zu diesem großartigen Erfolg und drücken die Daumen für den Landeswettbewerb 2018.

Vivien Scholtyssek, Klasse 10b, Zuschauerin

Aktuelle Seite: Home Projekte Erfolgreich debattiert!